Heimat- und Geschichtsverein Amorbach e.V.

Chronik des Vereins

Schon seit jeher prägen zahlreiche prachtvolle Gebäude das Stadtbild von Amorbach und zeugen von einer eindrucksvollen und geschichtsträchtigen Vergangenheit.
Immer wieder haben sich im Laufe der Jahrhunderte Menschen der Geschichte der Odenwaldstadt gewidmet, Forschung betrieben und zudem versucht, das Ortsbild zu pflegen und noch weiter ausschmücken.

Bereits Ende des 19. Jahrhunderts war der „Verschönerungsverein“ eifrig bemüht, den Scharen von Sommerfrischlern die Schönheiten der Region zu erschließen.
Im Dezember 1955 wurde dann erstmals ein „Heimat- und Geschichtsverein“ in Amorbach gegründet. Die Protagonisten waren hierbei der damalige Stadtpfarrer Karl Rohner und unser genialer Volkskundler Dr. h.c. Max Walter. Nach dem Weggang Rohners im Jahr darauf stellte der Verein jedoch seine Tätigkeit wieder ein.

Schon seit längerer Zeit trugen sich nun einige historisch und heimatkundlich interessierte Amorbacher mit dem Gedanken, erneut einen Heimat- und Geschichtsverein zu gründen.
Bereits im Jahr 2006 wurden hierfür konkrete Vorüberlegungen getroffen. Nägel mit Köpfen machte dann im August und September 2007 ein Vorbereitungsteam, dem Regina und Hans Waldeis, Bernhard Springer, Christian Ebert, Heinz Krug, Clemens Baier, Dr. Carla Meyer, Liane Wehner, Heiner Schnorr und Norbert Büttner angehörten.

Vor allem der "Motor" Bernhard Springer hatte bis dahin schon viel inhaltliche Vorarbeit geleistet, so dass bereits am 26. Oktober 2007 in der Gaststätte "Zur Schmelzpfanne" die Gründungsversammlung abgehalten werden konnte.
Bernhard Springer wurde dabei zum 1. Vorsitzenden gewählt.
Noch während der Versammlung traten über 40 Personen dem jungen Verein bei. Zum Jahresende 2007 lag die Mitgliederzahl bei nahezu 200!
Am 15.11.2007 erfolgte die Eintragung in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Aschaffenburg, in der Woche darauf wurde der neue Verein vom Finanzamt Aschaffenburg als gemeinnützig anerkannt.

Am 1. Juni 2008 konnte bei Bilderbuchwetter im Rahmen des Gründungsfestes offiziell der "Geburtstag" gefeiert werden. 

Wesentliche Aktivitäten des Vereins seither:

2007:

  • Gründungsversammlung/Vereinsgründung
  • Vortrag: Amorbach vor 100 Jahren (mehrmals)
  • Eintrag ins Vereinsregister
  • Anerkennung der Gemeinnützigkeit
  • Gestaltung der Homepage

2008:

  • Vortrag: Amorbach vor 100 Jahren (mehrmals)
  • Babbelrunde: "Weißer Sonntag und Konfirmation früher"
  • Vortrag: Barockbaumeister Christian Wolf
  • Gründungsfest am Templerhaus
  • Vortrag: Bildstöcke erzählen Geschichten
  • Schafkopfschule für Kinder und Erwachsene
  • Vortrag: Kellerrechte; Kellerfest
  • Restaurierung/Wiedererrichtung zweier Bildstöcke

2009:

  • Vortrag: Franz Joseph von Stein
  • Festgottesdienst zum Gedenken an den 100. Todestag von Erzbischof Franz Joseph von Stein; Enthüllung der Gedenktafel
  • Ein Stadtteil stellt sich vor: Beuchen (15.05.2009), Neudorf (30.05.2009), Boxbrunn (26.06.2009), Reichartshausen (19.09.2009)
  • Autorenlesung „Roter Stein“
  • Babbelrunde: "Brauereien in Amorbach"
  • Besuch beim HGV Aschfeld

2010:

  • Vernissage/Ausstellung: "Der Himmel auf Erden - Blick in die barocke Altarwerkstatt von Johann Michael Feichtmayr"
  • Erneuerung der Soldatengrabanlage auf dem Friedhof
  • Beginn der archäologischen Grabungen auf dem Gotthardsberg
  • Vortrag: Gottardsberg und die Burgenlandschaft
  • Gotthardsfest zum Tag des offenen Denkmals
  • "Ohrenschmaus und Gaumenkitzel" - Lieder, Gedichte und Geschichten mit Stefan Müller-Ruppert
  • Babbelrunde: "Gotthard"
  • Buchveröffentlichung: Amorbach erzählt; Band 1
  • Teilnahme am Weihnachtsmarkt

2011:

  • Treffen der Geschichtsvereine in Amorbach
  • Archäologische Grabungen auf dem Gotthardsberg; Teil II
  • Vortrag: Wolfram von Eschenbach und die Wildenburg
  • Vortrag: Ergebnisse der Grabungen
  • Tag des offenen Denkmals: Gotthard
  • Kellerfest im Schäferskeller
  • Fritz-Ehescheid-Abend aus Anlass des 100. Geburtstages des "Lachenden Odenwälders"
  • Auszeichnung: „Vereinsmeier 2011“
  • Porphyr-Tagung

2012:

  • Archäologische Grabungen auf dem Gotthardsberg, Teil III
  • Buchveröffentlichung: Die Dorfschule im Odenwald. 251 Jahre Lehren und Lernen in Reichartshausen bei Amorbach
  • Einführungsvortrag zum Bürgerfest: Historische Aspekte der Wasserversorgung in Amorbach
  • Babbelrunde: "Rund um den Amorbacher Bahnhof"
  • Tag des offenen Denkmals: „Holz“ in der Pfarrkirche

2013:

  • Ostein-Jahr: Vortrag, Gedenkgottesdienst, Gedenktafelsegnung, Orgelkonzert, Kulturfahrt nach Mainz
  • Erneuerung der Informationstafel an der ehem. Untermühle
  • Buchveröffentlichung: "Amorbach erzählt", Band 2

2014:

  • Babbelrunde "Handwerk in Amorbach"
  • Fortführung der Sanierungsarbeiten auf dem Gotthardsberg
  • erfolgreiche Teilnahme am Vereinsschießen
  • Einführungsvortrag zum Bürgerfest: Geschichte des Handwerks in Amorbach
  • Sanierung des Sarkophags von Polyxene Wagner, geb. von Tubeuf (1792-1848)
  • Buchveröffentlichung: Übersetzung der lateinischen Klosterchronik

2015:

  • Anbringung von Beschriftungstafeln (7-Täler-Blick) auf dem Turm der Gotthardsruine
  • Gestaltung und Verkauf von Schieferplatten der historischen Dacheindeckung der Abteikirche
  • Stadtrallye zu den Ferienspielen
  • Tag des offenen Denkmals: Gotthard
  • Restaurierung einer Originalausgabe der "Historia Monasterii Amorbacensis" (1736) aus dem Pfarrarchiv
  • Pilzwanderung
  • Kellerfest am Wendelinusmarkt
  • Friedhofsrundgang
  • Kinderführung im Templerhaus
  • Backen von historischen Amorbacher Lebkuchen mit Schülern der Mittelschule

2016:

  • Restaurierung des Unterkiefers des „Löwen“
  • Vortrag: 150 Jahre "Deutscher Hof" in Amorbach
  • Ferienspiele: Von Mönchen, Schafen und vielen Heiligen
  • Fahrt nach Lorsch
  • Buchveröffentlichung: Sagen der Region Amorbach
  • Teilnahme am Weihnachtsmarkt

2017:

  • "MMit dem Skizzenbuch durch Persien" - Vortrag von Wolfgang Zwirner
  • Jubiläumsfest "10 Jahre HGV Amorbach"

 

Daneben hat der Verein verschiedene Tage des offenen Denkmals gestaltet, hat Ferienspiele veranstaltet, Fahrten durchgeührt, mehrere Kalender veröffentlicht, Autorenlesungen organisiert sowie Vorträge zu diesen Themen veranstaltet:

  • Amorbach vor 100 Jahren
    (Bernhard Springer; 2007/2008)
  • Christian Wolf. Amorbacher Sandstein-Baumeister des 18. Jahrhunderts
    Vortrag im Rahmen des „Amorbacher Sandsteinjahres“
    (Bernhard Springer; 2008)
  • DIS BILT HAT AUFRIGDEN LASEN - Bildstöcke erzählen Geschichten
    Vortrag im Rahmen des „Amorbacher Sandsteinjahres“
    (Bernhard Springer; 2008)
  • Sandsteinkeller und Kellerrechte in Amorbach
    Vortrag im Rahmen des „Amorbacher Sandsteinjahres“
    (Erich Stadelmann; 2008)
  • Franz Joseph von Stein: Kirchenfürst und Amorbacher Ehrenbürger
    (Bernhard Springer; 2009)
  • Der Gotthardsberg und die Burgenlandschaft Odenwald/Spessart
    (Harald Rosmanitz; 2010)
  • Wolfram von Eschenbach und die Wildenburg
    (Thomas Steinmetz; 2010)
  • Erst Burg, dann Kirche -
    Ergebnisse der Ausgrabungen im Jahr 2010 auf dem Gotthardsberg

    (Christine Reichert und Harald Rosmanitz; 2011)
  • Vom Eichbächlein zum Möhrlesbrunnen
    Historische Aspekte der Wasserversorgung in Amorbach

    Einführungsvortrag zum Bürgerfest
    (Bernhard Springer; 2012)
  • "Wir sind Vize-Papst!" -
    Johann Friedrich Karl von Ostein und seine Heimatstadt Amorbach

    (Bernhard Springer; 2013)
  • Der goldene Boden - Geschichte des Handwerks in Amorbach
    Einführungsvortrag zum Bürgerfest
    (Bernhard Springer; 2014)

 

Aktuelle Mitgliederzahl: 236 (Stand: 04.10.2017)